Unesco Welterbestätten in Deutschland

40 Stätten in Deutschland sind in die Welterbeliste der UNESCO eingetragen. Der Titel UNESCO-Welterbe verleiht einer Kultur- oder Naturerbestätte internationale Aufmerksamkeit und macht sie auch als Reiseziel häufig noch beliebter.

Ferien in der Hansestadt Lübeck

A-K

  • Aachener Dom
  • Altstadt von Bamberg
  • Altstadt von Regensburg mit Stadtamhof
  • Altstädte von Stralsund und Wismar
  • Bergpark Wilhelmshöhe
  • Bergwerk Rammelsberg, Altstadt von Goslar und Oberharzer Wasserwirtschaft
  • Buchenurwälder der Karpaten und alte Buchenwälder Deutschlands
  • Das Bauhaus und seine Stätten in Weimar und Dessau
  • Dom und Michaeliskirche in Hildesheim
  • Fagus-Werk in Alfeld
  • Gartenreich Dessau-Wörlitz
  • Grube Messel
  • Hamburger Speicherstadt und Kontorhausviertel mit Chilehaus
  • Hansestadt Lübeck
  • Industriekomplex Zeche Zollverein in Essen
  • Karolingisches Westwerk und Civitas Corvey
  • Klassisches Weimar
  • Kloster Lorsch
  • Klosteranlage Maulbronn
  • Klosterinsel Reichenau
  • Kölner Dom

L-Z

  • Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg
  • Markgräfliches Opernhaus Bayreuth
  • Museumsinsel Berlin
  • Muskauer Park (Park Muzakowski)
  • Oberes Mittelrheintal
  • Obergermanisch-raetischer Limes- deutscher Teil der grenzüberschreitenden Welterbestätte "Grenzen des Römischen Reiches"
  • Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen
  • Rathaus und Roland in Bremen
  • Römische Baudenkmäler, Dom und Liebfrauenkirche in Trier
  • Schlösser Augustusburg und Falkenlust in Brühl
  • Schlösser und Parks von Potsdam und Berlin
  • Siedlungen der Berliner Moderne
  • Speyerer Dom
  • Stiftskirche, Schloss und Altstadt von Quedlinburg
  • Völklinger Hütte
  • Wallfahrtskirche Die Wies
  • Wartburg
  • Wattenmeer
  • Würzburger Residenz und Hofgarten