1200 Kilometer Küste - Badeferien in der Bretagne

Badferien im Ferienhaus Bretagne ist ein Erlebnis!

„Finis Terrae“ sagten die Römer als sie Gallien erobert hatten und von einer Gischt umtosten bretonischen Klippe auf die Weiten des Atlantiks blickten: Das Ende der Welt. Dass dies aber nicht das Ende der Welt ist, lassen Sie sich am Besten mit Ferien im Ferienhaus Bretagne von privat bestätigen. Mit 27000 Quadratkilometern ragt die riesige Halbinsel im Nordwesten Frankreichs in den Atlantik. Unzählige Küstenkilometer warten auf ihre Entdeckung. Verbringen Sie Ihren Badeurlaub im Ferienhaus Bretagne auf diesem Flecken Erde und finden „Ihren Privatstrand“ an der 1200 Kilometer langen Festlandküste, der vielseitigsten Küste Frankreichs. Die Trennung der Küste erfolgt durch zwei Höhenrücken vom Inneren der Bretagne. Das Waldgebiet bietet für Badeferien in Frankreich im Ferienhaus in der Bretagne eine gute Alternative, wenn man sich vom Sonnenbaden erholen möchte. Weitläufige, zerklüftete Küsten mit grossen Buchten und fjordartigen Einschnitten prägen die westliche Region Frankreichs. Hunderte von grossen und kleineren Inseln liegen der Küste zu Füssen. Die Vielfalt der Möglichkeiten um Ihren erholsamen Badeurlaub im Ferienhaus in der Bretagne zu einem Erlebnis zu gestalten, ist immens.

1200 Kilometer Küste - Badeferien in der Bretagne

Departements Ille-et-Vilaine, Côte de Granit Rose und Côtes d‘Armor

Die Küste der Departements Ille-et-Vilaine und Côtes d‘Armor liegt am Ärmelkanal. Entdecken Sie hier für den Badeurlaub im Ferienhaus Bretagne die sehr beliebten Côte d’Émeraude auch Smaragdküste genannt und die Côte de Granit Rose, Küste des rosa Granits. Die Smaragdküste zwischen der Landzunge Cap Fréhel und der Stadt Cancale ist geprägt von steilen, zerklüfteten Kaps und weiten Buchten, in die sich feinsandige Sandstrände schmiegen. Das smaragdfarbene schimmernde Meer verlieh der Küste den Namen. An der Côte de Granit Rose, die man hinter dem beschaulichen Trégor erreicht, gehört zu den Höhepunkten einer Bretagne-Reise. Rosa glühender Granit türmt sich zu einer lebhaften Felslandschaft. Hier befinden sich die schönsten Badedestinationen, wie Perros-Guirec, Saint Quady und Partrieux. Wer sich sportlich austoben möchte, kann wählen zwischen Segeln, Surfen, Kanu- und Motorbootfahren, Schnorcheln, Tauchen und Angeln. Surfschulen und Geräteverleihe stehen an fast allen Strandabschnitten zur Verfügung. Alles ist bequem von Ihrem Ferienhaus in Frankreich in der Bretagne erreichbar.

 

Côte du Goëlo und das Departement Finistère mit dem Golf Morbihan

Die Côte du Goëlo liegt zwischen Saint Brieuc, Paimpol und der Insel Brehat. Schon alleine wegen der grossen Anzahl von dreissig vornehmen Seebädern und Badeorten, die hier angesiedelt sind, lohnt es sich in der Gegend ein Ferienhaus in der Bretagne zu mieten! Die gut besuchte Côte du Goëlo mauserte sich mit zahlreichen Wassersportangeboten zu einem Mekka der Sportfanatiker, ideal für einen sportlichen Badeurlaub im Ferienhaus Bretagne. Das Departement Finistère ist bezeichnend für die Vielseitigkeit des Naturschauspiels. Die Küste am Ärmelkanal und am Atlantik ist durch kleine Buchten im Norden, schroffe Felsküste im Westen und lange Sandstrände im Süden gekennzeichnet. Hier herrscht ein raueres Klima, dafür gute Verhältnisse für Segeln und Surfen. Ideal für sportlich aktiven Ferien im Ferienhaus in der Bretagne. Der Golf Morbihan, „Mor Bihan“, das kleine Meer, ist für seine feinen Sandstrände berühmt. Einer bretonischen Legende zufolge überschwemmten die Tränen trauriger Feen, die vor den Menschen aus ihrem Zauberreich fliehen mussten, das Festland. Ihre Haarkränze verwandelten sich in 365 Inseln, die im Tränenmeer schwimmen. Diese vielen vorgelagerten Inseln schützen die Strände am Festland. Verbringen Sie Ihren Badeurlaub im Ferienhaus Bretagne am Golf von Morbihan und lassen sich von diesem Märchen verzaubern! Besonderer Tipp: die Cote des Mégalithes in der Nähe von Carnac.  Eine Vielfalt von Ferienhäusern in der Bretagne erwarten Sie!