Ein Ferienhaus in der Nähe der Naturparks der Abruzzen

Die Region der Naturparks

Die Region der Abruzzen ist weit über die Landesgrenzen hinaus berühmt für ihre abwechslungsreiche Landschaft. Zum Erhalt der einzigartigen Natur wurden dreissig Prozent der Fläche unter Naturschutz gestellt. Mieten Sie hier ein Ferienhaus in Italien und entdecken Sie die drei Nationalparks, den Regionalpark und mehrere Dutzende geschützte Naturareale. Die Hauptstadt der Abruzzen ist L’Aquila. Ihr Name ist Programm, denn L`Aquila bedeutet Adler. Im Norden der Stadt beginnt der 150 Tausend Hektar grosse Nationalpark „Parco Nazionale del Gran Sasso e Monti della Laga“.

Ein Ferienhaus in der Nähe der Naturparks der Abruzzen

Aktivitäten

Der Apennin umfasst drei Bergketten: das schroffe Gebirgsmassiv „Gran Sasso d’Italia – Grosser Fels Italiens“ und das Sandsteingebirge „Monti della Laga“, sowie die „Monti Gemelli“. Die bergige Landschaft bietet herrliche Wandermöglichkeiten während der Ferien im Ferienhaus in den Aburzzen. Im Gebirgsmassiv „Gran Sasso“ liegt der mit 2912 Metern höchste Gipfel der Apenninen, der Corno Grande. Der Nationalpark ist in elf Themengebiete unterteilt, die gut vom Ferienhaus Italien aus erschlossen werden können. Dazu gehören die Strada Maestra, das Sizilianische Tal, Wasserfälle im Norden des Nationalparks, Wälder, Bergdörfer, Hochebenen, Quellen, Klöster und die so genannte Salzstrasse. Die Täler im Osten und das etwa 1600 Meter hohe, 80 Quadratkilometer grosse Hochplateau Campo Imperatore bieten das ganze Jahr über gute Sportmöglichkeiten: jede Art des Wintersports, Wandern, Montainbiken, Klettern und Trekking. Auf dem Campo Imperatore wurden zudem internationale Filme - „Der Name der Rose“, „Der Tag des Falken“ und „Nachtsonne“ - gedreht. Auf dem Plateau weiden im Sommer Kühe, Schafe und Pferde aus den umliegenden Dörfern. Mieten sie in dieser romantischen Gegend ein Ferienhaus in den Aburzzen!

 

Nationalparks 

Der Nationalpark „Parco nazionale d’Abruzzo, Lazio e Molise“ war einst königliches Jagdgebiet. Zwei Drittel des Parks liegen in Abruzzen. In den Wäldern leben etwa hundert Braunbären, sowie Damwild, Wölfe und Gämsen. Machen Sie vom Ferienhaus in Italien aus Wanderungen in den Wäldern und beobachten Sie die Wildtiere. Die höchsten Berge um Ihr Ferienhaus in Italien herum sind Monte Petroso, Monte Marsicano und Monte la Meta. Der Nationalpark ist berühmt für seine Blumenpracht im Frühjahr: hier blühen Veilchen, Krokusse, Lilien, Enzian und andere seltene Blumen. Der Nationalpark „Majella" mit dem Majella-Massiv und dem Monte Amaro ist 86 Tausend Hektaren gross und umfasst 61 gut zu besteigende Berggipfel. Die Kalksteinhänge sind bewaldet, in der reich blühenden Flora sind mehr als 1800 verschiedene Pflanzenarten zu finden. Im Majella Massiv leben wieder Wölfe und Braunbären, in den Gewässern Fischotter. Beobachten Sie von der Terrasse im Ferienhaus in Italien hier Falken und Steinadler. Der Aterno ist der kälteste Fluss Italiens, er durchfliesst den Regionalpark „Sirente-Velino“, der nach den gleichnamigen Bergketten benannt wurde. Die Gebirgsmassive sind ein Kletterparadies, die Hochplateaus und Schluchten gut zum Wandern geeignet. Im Naturschutzgebiet Zompo lo Schioppo ist der schönste Wasserfall der Apenninen zu finden. Mieten Sie ein Ferienhaus in Italien in der herrlichen Natur der Abruzzen!