Auf den Spuren der Etrusker

Ferienwohnung Italien: auf den Spuren der Etrusker

Die Etrusker haben Italien nachhaltig geprägt. Die Namen vieler Landschaften und Siedlungen in Zentralitalien zeugen vom etruskischen Ursprung. Mieten Sie eine Ferienwohnung in Italien für sich und suchen Sie nach der Herkunft dieses Volkes. Archäologen entdecken zudem an der toskanischen Küste, im Latium und auch im Herzen von Mittelitalien immer wieder faszinierende Bauten dieses Volkes. Teile der Ausgrabungen ist derart wertvoll, dass sie zum Weltkulturerbe der UNESCO erhoben wurden. Besuchen Sie während Ihrer Ferien in Italien diese sehenswerten Plätze. Auf den Spuren der Etrusker. Entdecken Sie diese während Ihren Ferien in einem Ferienhaus oder einer Ferienwohnung in Italien. 

Auf den Spuren der Etrusker

Bereits 1'000 v. Chr. dort

Die Etrusker, oder auch Rasenna genannt, tauchten um 1000 v. Chr. in Zentralitalien auf. Woher das Volk gekommen ist, ist ein bis heute unaufgeklärtes Rätsel. Auf die Etrusker geht unter anderem die Gründung der Städte Perugia, Cuisi, Voltera, und Orvieto zurück. Mieten Sie in diesen historischen Orten ein Ferienhaus in Italien und suchen Sie gezielt nach den etruskischen Ursprüngen, nach den ehemaligen Kunstwerkstätten und auch nach den vielen Kultbauten. Die enorme Kunstfertigkeit der Etrusker zeigt sich ganz klar in der so genannten schwarzen Bucchero-Keramik. Die etruskische Kultur hatte einen erheblichen Einfluss auf die gesamte europäische Kulturentwicklung. Die Etrusker bauten intensive Handelstätigkeiten auch mit weit entfernten Länder auf. Im 5.-4. Jahrhundert v.Chr. begannen etruskische Künstler damit, Techniken und Motive aus anderen Ländern zu übernehmen. Besuchen Sie während Ihrer Ferien in der Ferienwohnung in Italien die Museen, die wertvolle Keramikgegenstände aus dieser Epoche ausstellen. Sie geben einen fesselnden Überblick in die diversen Kunstströmungen.

 

Etruskische Totenstädte, Auf den Spuren der Etrusker

In der Provinz Latium sollten Sie während Ihrer Ferienzeit in der Ferienwohnung in Italien auch nicht versäumen, die etruskischen Totenstädte Cerveteri und Tarquinia zu besuchen. Diese Nekropolen (Totenstädte) liegen in den Provinzen Rom und Viterbo und sind im 2004 auf die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen worden. Die Begräbnisstätten entstanden im 9.-1. Jahrhundert v. Chr. In diesen zahlreichen Gräbern, die eine Kopie der letzten Wohnung des Verstorbenen darstellten, fanden die Forscher wertvolle Grabbeigaben. Machen Sie in den Ferien in Italien auch einen Ausflug nach Montalto di Castro. Die Gemeinde in der Provinz Viterbo hat neun Tausend Einwohner und liegt ungefähr 100 Kilometer nordwestlich von Rom entfernt. Im Gemeindegebiet liegt der archäologisch wertvolle Park „Parco Vulci“. Die hochspannenden Ausgrabungen zeigen die Überreste der Grossstadt Vulci mit ihren Strassen, Brücken und Wahrzeichen, sowie die Nekropole der Einwohner dieser faszinierenden Stadt. In den Gräbern von Vulci fand man wertvolle Vasen, Geschmeide und Bronzearbeiten, die heute prunkvolle Attraktionen zahlreicher Museen in ganz Europa darstellen. Besichtigen Sie als krönenden Abschluss Ihres Ausfluges während der Ferien in der Ferienwohnung in Italien ebenfalls das „Museo Archeologico di Vulci“ im Kastell.