Ferienhäuser auf den italienischen Inseln

Die Inseln

Das italienische Festland ist sehr bekannt, die italienischen Inseln jedoch geraten gerne auch mal in Vergessenheit wenn man auf der Suche nach einem Ferienhaus in Italien oder einer Ferienwohnung in Italien ist. Die Inseln sind wunderschön und jede für sich etwas ganz Besonderes.

Inselferien in Italien

Sizilien und Sardinien

Eine der bekanntesten Inseln in Italien ist Sizilien. Insbesondere die Kulisse des Ätnas wirkt anmutend und beängstigend zugleich. Wer sich ein Ferienhaus in Italien auf Sizilien mietet, kann Italien von einer ganz eigenen Seite kennen lernen. Man mag kaum glauben, dass die Italiener auch dann noch fröhlich und freundlich sind, wenn der Ätna ein Naturschauspiel zu seinem besten gibt. Faszinierend ist die Kulisse vor allem abends, wenn am Fusse des Vulkans die Lichter in den Häusern angehen und man mit etwas Glück oberhalb ein wenig Lava entdecken kann. Aber auch wenn der Ätna nicht aktiv ist – der Insel wird keine Faszination genommen. Die Insel Sardinien hat sich zu einem Top-Reiseziel entwickelt und wird als Ziel für Ferien in einem Ferienhaus in Italien immer beliebter. Sardinien verfügt insgesamt über eine Küstenlänge von etwa 1800 Kilometern und ist ein wahres Paradies für Freunde des Wassersports und für Naturliebhaber. Nach Sizilien ist die Insel Sardinien die zweitgrösste des Mittelmeeres und bereits seit der Altsteinzeit besiedelt.

 

 

Elba, Ischia und Capri

Die drittgrösste der italienischen Inseln ist Elba. Die Insel ist wunderschön, wer sich jedoch ein Ferienhaus oder Ferienwohnung in Italien auf Elba mietet, der sollte keinesfalls versäumen, die Insel abseits der gut gepflasterten Strassen zu erkunden. Bekannt ist die Insel vor allem als das Exil Napoleons, was ihr unter anderem zu einer reichhaltigen Geschichte verhilft. Weniger bekannt ist, dass Elba einst wegen seiner Vorkommen an Metallen wie zum Beispiel Eisen und Kupfer immer wieder zu Herrschaften und Kolonisationen geführt hat. Für Wellness- oder Genesungsferien kommen viele Gäste gerne nach Ischia. Verbringt man seine Ferien in Italien auf Ischia wird man schnell merken, dass die Insel ganz im Zeichen der Gesundheit steht. Die Thermen auf Ischia sind bekannt für ihre heilende Wirkung bei vielen verschiedenen Krankheitsformen. Ob Herz, Kreislauf, Haut oder Gelenke, man sagt den Thermen in vielen Bereichen eine heilende Wirkung nach. Sportmöglichkeiten sind auf Ischia ebenfalls ausreichend vorhanden, und auch das Sightseeing-Programm kann sich durchaus sehen lassen. In der Nähe des Festlandes gelegen befindet sich in nur fünf Kilometern Entfernung die Insel Capri. Ferien in einem Ferienhaus Italien auf der Kalksteininsel Capri hinterlässt bei jedem Feriengast bleibende Eindrücke. Die beeindruckende, einzigartige Landschaft der Insel lässt sich kaum übertreffen. Insbesondere die Blaue Grotte, die ihren Namen dem durch das Sonnenlicht reflektierte leuchtend blaue Wasser zu verdanken hat, ist ein Anziehungspunkt für Feriengäste und auch für Einheimische.