Kinder Ferien in Süditalien

Kinder im Ferienhaus Italien: Meeresschutzgebiet

Für die Ferien in Italien mit Kindern ist ein Ferienhaus geradezu ideal, denn es verspricht Unabhängigkeit und viele Betätigungsmöglichkeiten. Im geschützten Garten können die Kinder nach Herzenslust spielen und stören niemanden, wenn es einmal etwas lauter wird. Ein Ferienhaus mit Pool Italien bietet zudem auch Badefreuden. In der Umgebung des Feriendomiziles sorgen in Süditalien schöne Strände, Naturschutzgebiete und Freizeitangebote für viel Abwechslung.

Taucherferien in Süditalien

Das grösste Meeresschutzgebiet Italiens

Im Absatz des geografischen Stiefels von Italien liegt zwischen Crotone im Nordosten und Praialonga vor den Stränden von Capo Colonna und Capo Rizzuto auf einer Länge von 42 Kilometern und einer Fläche von 15 Tausend Hektar das grösste Meeresschutzgebiet Italiens, „Area Marina Protetta Capo Rizzuto“. Diese Landschaft wurde im Jahre 1991 unter Schutz gestellt und ist ein ideales Ausflugsziel während der Ferien im Ferienhaus in Italien. Das Meeresschutzgebiet bietet alles für den perfekten Badetag. In den Schutzzonen B und C sind Baden, Bootfahren und Tauchen erlaubt, auch wenn einige Vorschriften zu beachten sind. Segel-, Ruder- und Motorboote haben vorgeschriebene Routen und Ankerplätze, sowie eine maximale Geschwindigkeit von fünf Knoten einzuhalten. Wenn das Boot sicher geankert hat, darf an bestimmten Stellen vom Boot aus geangelt werden. Die meisten geniessen bei ihren Ferien im Ferienhaus in Italien einfach nur den überwältigenden Anblick des Meeres und der felsigen Küstenlandschaft mit ihren romantischen Buchten. Ein besonderes Erlebnis stellt bei den Ferien mit Kindern im Ferienhaus das Tauchen unter Aufsicht erfahrener Sportler in den mit Genehmigung der Parkverwaltung des „Area Marina Protetta Capo Rizzuto“ geführten Taucherzentren dar. In den geschützten Unterwasserflächen ist neben einer reichen Fauna und Flora auch ein seltenes archäologisches Erbe erhalten geblieben. In der Unterwasserwelt gibt es Untiefen und ein Labyrinth aus Höhlen und Gängen, in dem es nur so an Meeresbewohnern wimmelt.

 

Boots- und Unterwasserführungen

Erwachsene wie Kinder kommen beim Tauchen in den Ferien im Ferienhaus Süditalien aus dem Staunen nicht heraus. Die drei A-Vollschutzzonen des Meeresgebietes dürfen allgemein nicht betreten werden. Bei Capo Cimiti organisiert die Parkverwaltung jedoch Boots- und Unterwasserführungen für interessierte Besucher. Besonders spannend dürften die Fahrten mit den Glasboden-Booten und dem Unterwasserschiff „Ogigia“sein: vom U-Boot-artigen Unterbau der „Ogigia“ erschliesst sich die phantastische Unterwasserwelt mit ihren bunten Fischen auf eine unvergessliche Art und Weise. Jeden Sommer legen die „Ogigia“ und die Glasboden-Boote täglich mehrmals im Hafen Darsena di Le Castella oder vom Castello Aragonese di Le Castella ab. In Capo Rizzuto befindet sich ein Aquarium mit 22 Becken. Hier kann in den Ferien in Italien die Fauna und Flora des Meeresschutzgebietes mit Hilfe einzelner Prachtexemplare bestaunt werden. Dazu gehören das imposante Seegras Posidonia Oceanica, aber auch Purpurstern, Seeigel, Polypen, bunte Meerjunker, Quallen, Krebse. Im Multimediaraum werden Filme über die wundervolle Welt des Meeres gezeigt.