Landesbeschreibung Italien

Grosse Vielfalt

Italien ist ein sehr vielfältiges Land und hat tatsächlich von allem etwas zu bieten. Ob Berge in Piemont und Südtirol, wunderschöne Landschaften in der Toskana oder in Umbrien, türkisblause Meer und feine Sandstrände, es gibt nichts, was es nicht gibt. Italien ist ein Land voller Kultur, mit atemberaubenden Kunstschätzen und einer langen Geschichte. Mieten Sie sich ein Ferienhaus in Italien, lassen Sie die Seele baumeln und lernen so Land und Leute kennen.

Ferien in Italien

Die berühmte Gastfreundlichkeit

Die Italiener sind sehr Familien- und auch Gastfreundlich und während die Einheimischen ihre Siesta feiern, wird das Essen in der Familie regelrecht zelebriert. Zum Essen gehören erstklassige Weine, wie zu erwarten am liebsten aus dem eigenen Land. Es gibt viele Weinbaugebiete in Italien, in denen vorzügliche Weine hergestellt werden. Überall wachsen Olivenbäume, Zitronenbäume und Orangenbäume. Kaum ein Grundstück oder Haus ist zu finden, wo nicht wenigstens einer dieser Bäume ganz natürlich wächst.

 

Vieles zum Essen und manchmal spezielle Essenssitten

Je nach Region, in der man sich ein Ferienhaus Italien mietet, verbringt man in Ferien in Italien zwischen Bergen und Meer. So hat man immer die Möglichkeit, seine Ausflüge dem manchmal etwas unbeständigen Wetter am Meer anzupassen und Ausflüge zu machen, bei denen alle Familienmitglieder auf ihre Kosten kommen. So kann man am Vormittag durch die Berge ziehen, am Nachmittag den Strand geniessen, eine Abkühlung im Meer nehmen und zum Abschluss des Tages ein vorzügliches, typisch italienisches Essen in einem der vielen leckeren und gemütlichen Restaurants in der Nähe von Ihrem Ferienhaus in Italien zu sich nehmen, die entlang der Strandpromenade mit kulinarischen Angeboten locken. Je nach Lage des gemieteten Ferienhauses oder der Ferienwohnung lässt sich sogar alles zu Fuss oder mit dem Bus erreichen und man kann den Mietwagen auch mal getrost stehen lassen. Die Italiener freuen sich in Restaurants über Trinkgeld, dies zu zahlen ist jedoch nicht üblich. Man bezahlt automatisch im Restaurant für das Gedeck, welches auf dem Tisch bereit liegt. Der Erlös geht an den Restaurantbesitzer, ob und wie er davon etwas an das Personal abgibt, liegt in seinem Ermessen. Das Gute daran ist, dass Trinkgeld ganz einfach nicht erwartet wird, dennoch für überraschte und vor allem strahlende Gesichter sorgt. Etwas gewöhnungsbedürftig sind die italienischen Speisekarten. Bestellt man ein Steak (una bistecca) bekommt man auch eines, aber eben nicht mehr. Beilagen werden nicht automatisch mit serviert und müssen gesondert bestellt werden.