Sehenswürdigkeiten in der Toskana

San Gimignano

Aus welcher Richtung Sie auch anreisen, Sie werden sofort verstehen, warum die Stadt den Namen Sam Gimignano dalle Belle Torri (Sam Gimignano der schönen Türme) trägt. Ihre hoch am Horizont aufragenden kantigen Wahrzeichen – im Mittelalter waren es über 70 – färben sich morgens rosa und nachmittags golden. Jeder der konkurrierenden Familie baute höher in den Himmel und sicherte damit die südliche Grenze von Florenz gegen den Rivalen Siena ab. Heute prägen noch 15 Türme die Silhouette von San Gimignano. Bewundern Sie diese magische Skyline aus dem Mittelalter und wohnen in einem unserer vielzähligen Ferienwohnungen oder Ferienhäusern in der Toskana oder allein- stehenden traditionellen Landhäuser.

 

Ferien in San Gimignano

Volterra sowie Siena und sein Umland

Diese stolze etruskische Stadt, die 90 v. Chr. als letzte vor den Römern kapitulierte, liegt rund 25 Kilometer südwestliche von Sam Gimignano und strahlt den rauen Charme ihres bergigen Umlandes aus. In der nahen Umgebung vermieten wir einige sehenswerte Ferienhäuser in Italien. Kultur zum einen, Genuss und dolce far niente zum anderen. Siena und sein Umland leuchten in dem sattem warmen Erdton, den man als „sienarot“ bezeichnet. Die Farbe der Ziegelerde der Südtoskana ist typisch für ihre Töpferwaren und Terrakotta-Werke. Die Stadt verdankt ihren einzigartigen Charme sowohl ihrer geographischen Lage auch ihrer Geschichte. Der historische Kern, ein faszinierendes Labyrinth aus gewundenen Gassen und schräg abfallenden Plätzen, steht im Gegensatz zu Florenz, das zu Zeiten der Römer angelegt wurde. Die prachtvollen und weltbekannten Baudenkmäler der Gotik und Renaissance blieben während der toskanischen Machtkämpfe unversehrt. Höhepunkte sind zweifellos das spektakuläre Pferderennen Palio, die grandiose, abgerundete und leicht abfallende Piazza del Campo, der Duomo, eine grandiose gotische Kathedrale auf dem höchsten Punkt Sienas. Das ist nur eine kleine Auswahl an Sienas kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten. In einem unserer zahlreichen Feriendomizile in der Umgebung Sienas, grosszügige Wohnungen und freistehenden Ferienhäusern in der Toskana werden Sie sich rundum wohl fühlen.

 

Arezzo und Monte Amiata

Die ehrwürdige Provinzhauptstadt Arezzo bietet etliche Kunstschätze und sogar ein festliches Turnier, das den Vergleich mit dem Palio in Siena nicht zu scheuen braucht. Hier und in den sanft geschwungenen Hügeln des oberen Tibertals, schuf der berühmte Renaissance-Maler Piero della Francesca, einige seiner schönsten Meisterwerke. Weiter nördlich entspringt der Fluss Arno in die wildromantischen, dicht bewaldeten Casentino-Bergen. Im Süden liegt die ehemalige Etruskerstadt Cortona. Zweifellos sehenswert die Ortschaften Anghiari mit gut erhaltenen Stadtmauern und imposanter Einkaufspassage „Galleria Magi“ und natürlich Sansepolcro, Piero della Francescas Geburtsort mit dem Palazzo Pichi-Sermoli und dem Palazzo Gherardi mit seinem Doppelturm. Als kleinen Geheimtip möchten wir Ihnen gerne das hübsche Städtchen Poppi empfehlen. Es liegt rund 35 Kilometer nördlich von Arezzo, abseits der wichtigen Verkehrswege, und hat rund 6,500 Einwohner. Bis heute strahlt dieses kleine Städtchen ein starkes mittelalterliches Flair aus. Enge von Arkaden eingefasste Gässchen schlängeln sich zum prachtvollen Palazzo Pretorio empor. Die Region um den Monte Amiata ist ein bewaldetes Wandergebiet. Entdecken Sie dieses wunderbare Gebiet bei einem Aufenthalt in einem unseren Ferienhäusern in der Toskana. Zwischen dem Trasimene See in Ombrie und dem Lago di Bolsena ragt der Monte Amiata mit seinen 1738m hervor. Es ist der höchste Berg der Südtoskana und ein lohnenswertes Reiseziel.

 

Ferienvillen in der Toskana

Der Monte Amiata ist ein riesiger erkalteter Vulkan, welcher die Landschaft stark prägt. Er ist unter Olivenhainen, Weinbergen, Kastanienbäumen und Buchen versteckt. Viele kleine Wege und gut erhaltene Strassen führen rauf bis hin zum Gipfel. Ob mit dem Auto oder mit dem Velo, machen sie einen Ausflug in die kleinen hübschen Städte Santa Fiora, Arcidosso und Castel Del Pianao. Eine Gestamstrecke von 28km Wanderwege lädt sie ein, im Wald den Vulkankegel sich zu Fuss von der Ferienvilla in Italien aus zu erschliessen. Die Wege sind gut gekennzeichnet. Die Wanderungen werden für den Frühling oder Herbst empfohlen. Neben den angenehmen Temperaturen bieten die Olivenhaine und Wälder eine intensive Farbenpracht. Im Winter ist der Vulkan ein Skigebiet welcher mehrere Monate von Schnee bedeckt ist. Die Wanderwege führen an den alten Minen und mittelalterlichen Dörfern vorbei. Die Dörfer wurden entlang der Via Cassia, welche bis hin zum alten Francigena führt gegründet. Während einer Wanderung in Ihren Ferien in Italien können Sie Piancastagnaio – eine alte gut erhaltene Festung – besuchen. Bei gewissen Wanderungen können sie sogar Thermen und kleine Geysire sehen. Auch seltene Tiere wie zum Bsp. die Adler-Schlange, Wölfe und Geier kann man dort beobachten. Der Kastanienwald bei Castelo de Piano und der Rocconi Wald sind wichtige Sehenswürdigkeiten in der Toskana. Bei Ihrem Aufenthalt in einem Ferienhaus in der Toskana können sie auch die Thermen von Bagni San Filippo besuchen.