Barrierefrei unterwegs Österreich

C
| Editor
(Erstmals veröffentlicht: )

Barrierefrei unterwegs - Österreich

Behindertengerechte Angebote ebnen Menschen mit Handicap in den Ferien den Weg. Wo Gäste mit physischen Beeinträchtigungen Zugang zu verschiedensten sportlichen Aktivitäten und Abenteuern in der Natur finden. Wir haben Ihnen hier eine kleine Zusammenstellung von guten Ausflügen zusammengestellt, die Sie während Ihrer Ferien in Österreich, Barrierefrei unterwegs - Österreich unternehmen können und dies ganz ohne Hindernisse.

Barrierefrei unterwegs - Österreich

 

Tirol: Rolli-Wandern in Seefeld

Am Fuss des imposanten Wetterstein- und Karwendelgebirges, begleitet vom Gequake der Stockenten und der Erdkröten, geht es barrierefrei und informativ um den Wildsee. Der 1,5 Kilometer lange Themenweg „Kaiser Maximilian“ führt die Rolli-Fahrer anhand von elf Info-Tafeln zurück in die Kaiserzeit, wo der Wildsee noch „Lampretensee“ hiess - benannt nach einer Fischart, die Maximilian im 15. Jahrhundert in dem kleinen Gewässer züchtete. Am südlichen Ufer überschreiten die Wanderer bald den Lagg, die Grenze zum Reither Moor, und lassen sich von der Pflanzenwelt des Hochmoores verzaubern: Die Moorvegetation reicht von der strahlend gelben Sumpfdotterblume über die blassrosa Moosbeere bis zum typischen Torfmoos. Hört sich doch nach einem tollen Ausflug vom Ferienhaus in Österreich aus an.  Während Rolli-Wandern üblicherweise in den Talebenen stattfindet, geht es in Vorarlberg raus aus dem besiedelten Gebiet und ab ins Grüne. Mit idyllischen Landschaften im Visier fahren die Rolli-Sportler auf Strecken mit angemessener Länge und Neigung sowie geeigneten Fahrbahnverhältnissen – entweder auf Asphalt oder aufgeglätteten SchotterwegenBeispiele für solch tolle Rolli-Wanderungen sind unter anderem folgende Strecken:

  • An der Bregenzerach / Der Flussrundweg Lauterach – Rieden
  • Von See zu See / Meiningen – Paspels – Rüttenen
  • Rodund / Energielandschaft mit Erholungswegen
  • Latschau-Panorama / Auf dem Dammweg um den Stausee

Vorarlberg – geniessen ohne Hindernisse

Wer sich eine etwas anspruchsvollere Strecke zutraut, verlässt die Seepromenade nach zirka einem Kilometer und peilt die Talstation Gschwandtkopf auf 1.200 Metern an. Auf der 3,1 Kilometer langen Strecke kann eine Damhirschfamilie beim Rasten und Äsen beobachtet werden. Skisprung-Fans kommen bei der leichten Wanderung von Seefeld nach Mösern voll auf ihre Kosten. Die abwechslungsreiche Route mit wenigen Steigungen führt am Casino-Arena Areal und der Toni-Seelos-Olympiaschanze vorbei, die 1948 nach der Skilegende benannt wurde. Nicht weit von Bregenz liegt die Region Vorarlberg. Als besonders vorbildlich gelten die Errungenschaften des Bundeslandes im Bereich barrierefreies Wandern: Dank landesweit realisierter Konzepte für Rad- und Wanderwege kann ein grosser Teil der bestehenden Wege als Rollstuhlwanderwege genützt warden während der Ferien in Österreich.